KFO bei Kindern

Wann eine kieferorthopädische Behandlung bei Kindern notwendig wird:

Milchzähne sind die Platzhalter für die bleibenden Zähne. Geht ein Milchzahn vorzeitig verloren, so kann dies die gesamte Zahnreihe durcheinander bringen.

Durch lange Wartezeiten bitten wir Sie, sich rechtzeitig bei uns anzumelden.

   
Ein normal entwickeltes Milchgebiss: Die beste Ausgangssituation für gerade bleibende Zähne. Durch vorzeitigen Verlust des Milchbackenzahnes wandert der bleibende Backenzahn vor und behindert die kleinen Backenzähne am Durchbruch.

Kieferfehlstellungen

Nicht nur Anomalien, die durch Zahnverlust entstehen, sondern auch Kieferfehlstellungen müssen behandelt werden.

Umgekehrter Überbiss:

Die oberen Schneidezähne beißen hinter die unteren Frontzähne
- Der Oberkiefer wird in seinem Wachstum behindert
- Der Unterkiefer wächst zu weit vor

Frontzahnstufe:

Durch vorstehende obere Zähne oder Rücklage des Unterkiefers
- Die Unterlippe legt sich hinter die Frontzähne und verstärkt die Anomalie
- Der Patient atmet mehr durch den Mund als durch die Nase
- Die Lautbildung wird erschwert, S- und Z-Laute werden gelispelt

Offener Biss:

Die Frontzähne klaffen auseinander
- Die Speisen können nicht mehr richtig abgebissen werden
- Beim Schlucken legt sich die Zunge zwischen die Zähne und der offene Biss verschlimmert sich noch.

Weitere Themen zu diesem Bereich:

Praxis für Zahnmedizin - Kieferorthopädie - Implantologie
Dr. med. dent. Volker Bormann - Dr. med. dent. Anke Höltkemeier

Karlsruher Str. 25 - 68766 Hockenheim
Tel.: 0 62 05 - 77 99 | Fax: 0 62 05 - 40 55